Motivationsschreiben | Studium

Motivationsschreiben für die Bewerbung um ein Studium

Berufe
Ausbildung
Studium
Angebote
%

Motivationsschreiben: Dein Studienwunsch zählt

Bei deiner Bewerbung um einen konkreten Studienplatz zählt neben deinem Leistungsnachweis (in der Regel also deinem „Abi“) vor allem deine Persönlichkeit. Und in dieser Hinsicht gilt: je motivierter du deine Bewerbung angehst und je individueller du deine Motive für deine Auswahl präsentierst, desto aussichtsreicher wird deine Bewerbung um ein Studium letztendlich sein. Denn die Universitäten, Hoch- oder Fachhochschulen blicken eben nicht nur auf Zeugnisse und geleistete Praktika. Sie möchten von einer Bewerberin oder dem Bewerber vor allem erfahren, welches konkrete Motiv sie oder ihn (an)treibt, genau diese Studienrichtung zu wählen oder welche beruflichen beziehungsweise auch fachlichen Perspektiven damit verknüpft sind. Dazu ist ein so genanntes Motivationsschreiben optimal geeignet. Bestenfalls gehört dazu auch eine überzeugende Begründung, warum du dich ausgerechnet für diese Uni (Hochschule), Fakultät etc. entschieden hast. Und weil bei all diesen Aspekten du und deine Zukunft ganz besonders im Mittelpunkt stehen, bekommst du sogar noch einmal Gelegenheit, Dir über deine akademischen wie beruflichen Ziele noch einmal selbst im Klaren zu werden!

Mehr Persönlichkeit als künftiger Student zeigen - durch ein Motivationsschreiben

Motivationsschreiben nehmen im Bewerbungsprozess um einen gewünschten Studienplatz eine zunehmend wichtigere Rolle ein. Denn dieses Schreiben dient nicht nur als optimale Präsentationsform für dein Anliegen, sondern fungiert gleichzeitig auch als Schnittstelle, um deine Motive mit den Ansprüchen des Lehrinstituts zueinander zu bringen. Dabei geht es nicht um die Idealisierung eigener Charakterzüge oder Eignungsmerkmale, sondern um Authentizität und Plausibilität. Ebenso empfiehlt es sich, noch einmal seinen Leistungsstand wie die fachliche Eignung hervorzuheben. Und, bitte nicht abschweifen! (Wenn du einen Tauchschein hast, ist das zwar toll, aber damit bist du nicht automatisch für ein Ingenieursstudium mit der Ausrichtung Tiefbau prädestiniert.)

Die Kunst eines Motivationsschreibens für ein Studium liegt also – neben professioneller Strukturierung, optisch ansprechender Gestaltung und korrekter Schreibweise – auch darin, im Vorfeld bereits wesentliche Kriterien zu filtern. Mit diesen gebündelten Argumenten kannst du beim Adressaten (Lehrinstitut) wirklich Aufmerksamkeit erzeugen. Das fängt mit einer originellen Überschrift (Headline) an und sorgt mit einem logisch aufbereiteten „roten Faden“, der sich quer durch dein Motivationsschreiben zieht, für bleibendes Interesse an deiner Person wie deiner Persönlichkeit.

Motivationsschreiben Studium: Tue Gutes, … und rede darüber!

Mit einem individuell angefertigten Motivationsschreiben bringst du also ganz einfach mehr Ausstrahlung und Überzeugungskraft in deine Bewerbung. Zudem investierst du Zeit, Gedanken und Mühe, und zeigst dadurch, welch hohen Stellenwert dieser Studienplatz für dich hat. Das wissen die Unis etc. in der Regel auch besonders zu schätzen. Ebenso wichtig kann für die meisten Lehreinrichtungen dein soziales oder gesellschaftliches Engagement sein. Dies gilt vor allem für Fachrichtungen, die in diesen Segmenten zuhause sind. Hier kannst du also richtige Pluspunkte sammeln, wenn du aktiv bist und darüber berichtest. Auch dafür bietet sich das Motivationsschreiben geradezu an - deshalb raten Bewerbungsprofis, Persönlichkeitstrainer oder Coaches stets dazu, auf diese hohe Kunst der Bewerbung nicht zu verzichten.

Vorteile eines individuellen Motivationsschreibens für angehende Studenten: